EN | FR | ES | DE
Menu

Alles über die Periode

Sie wird nicht „Muschi“, „Mumu“ oder „Pussy“, sondern Vagina genannt. Wir wissen, dass es ein bisschen unangenehm sein kann über Ihre vaginale Gesundheit zu sprechen. Aber wir wetten, dass Sie nicht aufhören können darüber zu sprechen, wenn Sie einmal alle Vorteile von The DivaCup entdeckt haben.

Nachdem wir mit vielen Teenagern und Müttern über Ihren Menstruationszyklus gesprochen haben und durch das Feedback von unserer Diva Community, haben wir erkannt, dass viele Frauen nicht wirklich verstehen, was während Ihrer Menstruation passiert. Viele haben auch die Bezeichnungen von „all den Körperteilen da unten“ vergessen. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich über Ihren Körper und Ihren Menstruationszyklus zu informieren, Werden Sie mehr Verständnis für Ihre Periode und andere Frauen haben.

Die Vagina und ihre wunderbare Anatomie

Abbildung 1.

Ein größeres Wohlbehagen bei der Menstruation fängt mit Wissen an. Der beste Weg mehr über Ihre vaginale Gesundheit zu lernen, ist tatsächlich Ihre Vagina anzusehen. Das ist richtig; Sie müssen genau dort hinsehen, wo Sie niemals zuvor hingesehen haben. Der einfachste Weg dies zu tun, ist einen Spiegel auf den Boden zu legen und runterzusehen. Es ist gar nicht so kompliziert oder angsteinflößend, wie Sie vielleicht denken. Und, wenn Sie The DivaCup das erste Mal benutzen, ist es für Sie vielleicht hilfreich Ihre Vagina zu sehen um The DivaCup richtig einzuführen.

Um The DivaCup einzuführen, benötigen Sie vorher einige Informationen: Erstens, es gibt nur eine Öffnung der Vagina. Zweitens, sitzt The DivaCup am unteren Ende des Vaginalkanals, d.h. sie kann nicht in der Gebärmutter verloren gehen, zu Irritationen führen oder auch nicht in Kontakt mit Ihrem Gebärmutterhals kommen. Und zuletzt, ist es wichtig, zu wissen wo die Öffnung des Vaginalkanals und Ihre Schamlippen sind, weil The DivaCup im Körperinneren getragen wird. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nicht wissen, wo Sie diese finden sollen. Die Abbildung 1 zeigt Ihnen alles, was Sie wissen müssen!

The DivaCup zu benutzen ist einfach und wenn Sie erst mal eine Methode gefunden haben, die gut für Sie funktioniert, ist es nur eine Frage von Sekunden sie einzuführen und zu entfernen. Für detaillierte Anweisungen zum Einführen und Entfernen von The DivaCup, besuchen Sie bitte unsere DivaCup FAQs. Und denken Sie immer daran vorher Ihre Hände gründlich mit warmen Wasser und Seife zu waschen. Bitte lesen Sie auch die detaillierten Anweisungen in unserem Handbuch aufmerksam durch.

Der Menstruationszyklus

Abbildung 2.

Wir sind alle vertraut mit der bekannten 28-Tage-Regel für den Menstruationszyklus. Am 1. Tag bekommen Sie Ihre Periode. Dann am 14. Tag, ovulieren Sie, d.h. an diesem Tag können Sie schwanger werden. Am 28. Tag, wenn keine Eizelle befruchtet worden ist, fängt Ihr Körper wieder einen neuen Zyklus an.

Obwohl diese 28-Tage-Regel praktisch ist, trifft sie bei vielen Frauen nicht auf den Ablauf Ihres Menstruationszyklus zu. In der Tat, wenn Sie kein orales Kontrazeptivum (Antibabypille) einnehmen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass Ihr Menstruationszyklus immer 28 Tage lang ist. Noch viel interessanter ist, dass Sie nicht wirklich eine Periode erleben, wenn Sie die Pille nehmen. Vielmehr wird Ihr Körper mit Hilfe von einer Vielzahl von künstlichen Hormonen veranlasst zu glauben, dass er die monatlichen Zyklen durchläuft. Finden Sie das interessant? Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, was wirklich während Ihrem Menstruationszyklus passiert.

Follikelphase

Ihre Menstruationsperiode beginnt, wenn der Hormonspiegel von Progesteron und Östrogen niedrig ist und die Gebärmutterschleimhaut anfängt abgestoßen zu werden, was zum Menstruationsfluss führt. Die Menstruationsblutung kann zwischen zwei und sieben Tagen liegen. Nach Ihrer Periode, beginnt Ihre Gebärmutter die Schleimhaut wieder aufzubauen und in Ihren Eierstöcken beginnt langsam eine Eizelle zu reifen. Dieser Prozess wird durch ein chemisches Signal von Ihrer Hypophyse, einer erbsengroßen Drüse in Ihrem Gehirn, ausgelöst. Wenn das passiert, vergrößern sich die Eierstöcke und zwischen 8 bis 15 Eizellen beginnen zu reifen. In den meisten Fällen, entwickelt sich nur eine einzige Eizelle zu einer voll ausgereiften Eizelle (oder im Fall von Zwillingen, zwei Eizellen), während die restlichen Eizellen degenerieren.

Die Eizelle reift in einem Bläschen in der Nähe der Eierstöcke heran, wo sie solange bleibt bis die Hypophyse das luteinisierende Hormon (LH) ausschüttet, um die Eizelle auszustoßen. Während die Eizelle reift, verdickt sich die Gebärmutterschleimhaut durch das Hormon Östrogen und wird nährstoffhaltiger. Wenn die Eizelle ausgestoßen wird, wandert sie durch einen der Eileiter in die Gebärmutter. Die Follikelphase dauert bis zum Eisprung (Ovulation) an.

Lutealphase

Die Lutealphase beginnt, wenn der Eisprung stattfindet. Die Lutealphase dauert ungefähr zwischen 12 und 14 Tagen. Nach dem Eisprung und wenn die Eizelle nicht befruchtet wurde, sinkt der Östrogenspiegel und der Progesteronspiegel fängt an zu steigen. Dies bewirkt, dass die verdickte Gebärmutterschleimhaut zusammen mit der Eizelle abgestoßen wird.

Hinweis: Obwohl der Eisprung 14 Tage vor Ihrem Zyklusbeginn stattfindet, bedeutet dies nicht zwingendermaßen, dass er sich am 14. Tag Ihres Zyklus ereignet. Sie können am 19. Tag ovulieren, d.h. ungefähr 14 Tage später (33. Tag) würden Sie Ihre Periode bekommen. Wenn Sie fähig sind den Zeitpunkt Ihres Eisprungs zu erkennen, können Sie besser vorhersagen, wann Sie Ihre nächste Periode bekommen werden. Wenn Sie auf Ihre Körpertemperatur, Ihre Scheidenflüssigkeit und die Lage Ihres Gebärmutterhalses achten, können Sie besser erkennen, wann sie fruchtbar sind.

Menstruationspflege

Über die Jahre hinweg, haben wir einige gesunde Alternativen zu traditioneller Menstruationspflege entdeckt. Auch wenn diese nicht für jede Frau geeignet sind, sind sie doch angenehm und entspannend.

Bitte beachten Sie, dass die nachstehenden Alternativen rein informativen Charakters sind und keine medizinischen Ratschläge darstellen oder eine ärztliche Beratung ersetzen. Bei gynäkologischen/medizinischen Bedenken oder gesundheitlichen Problemen in Bezug auf Menstruation oder Vagina, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Das Beste, was Sie für Ihre Vagina tun können ist, aufzuhören konventionelle Hygieneprodukte für Frauen zu benutzen. Tampons und Binden sind parfümiert und enthalten Chemikalien und Materialien, die sowohl innere Abschürfungen verursachen können, als auch Ihre Vagina reizen können. The DivaCup besteht aus nicht-absorbierendem, hochwertigem medizinischem Silikon und ist somit wiederverwendbar. Sie hinterlässt nach dem Gebrauch keine Spuren oder Rückstände. Darüber hinaus ist sie komfortabel und, wenn richtig eingesetzt, läuft sie nicht aus.

Schmerzlinderung!

Wir alle hassen Krämpfe. Sie kommen immer dann, wenn man sie am wenigsten gebrauchen kann. Himbeerblätter- oder Kamillentee zu trinken kann helfen die Schmerzen der Menstruationskrämpfe zu lindern. Wir haben auch herausgefunden, dass die Reduzierung von Milchprodukten, Weizen, Fleisch, raffiniertem Zucker und Koffein in Ihrer Ernährung Krämpfe, Übelsein, Akne und Stimmungsschwankungen in Verbindung mit Ihrem Menstruationszyklus verringert.

Ein schönes, heißes Entspannungsbad mit Meersalz wird nicht nur die sensible Haut um Ihre Vagina pflegen, sondern hilft auch die Muskelkrämpfe zu besänftigen. Verzichten Sie auf parfümierte Schaumbäder, Badesalze oder -mischungen, da die Inhaltstoffe Ihre Vagina reizen können. Wenn Sie unter schweren und schmerzhaften Perioden leiden, sollten Sie medizinisches Fachpersonal zu Rate ziehen. Sie können Ihre Ernährung mit Vitaminen und Mineralien ergänzen, um eine gute und gesunde Menstruation zu unterstützen und beizubehalten.

Bleiben Sie fit!

Ihre Vagina unterscheidet sich nicht viel von Ihren anderen Körperteilen. Das heißt das Beste, was Sie für die Gesundheit Ihrer Vagina und Menstruation machen können, ist viel Schlaf, gute Ernährung und viel Sport.