Führen Sie einen Zykluskalender

Heutzutage ist es nicht so beliebt, aber vor vielen Jahren haben Frauen Ihren Zyklus anhand der Mondphasen bestimmt. Da der Mond einen eigenen Zyklus mit verschiedenen Phasen und 29.5 Tage hat, ist es sinnvoll die Mondphasen zu nutzen, um den Menstruationszyklus zu berechnen.

Seit der Erfindung von künstlichem Licht haben Frauen viele kreativen und wirksamen Methoden benutzt, um die Symptome Ihres Menstruationszyklus zu verfolgen. Einige Frauen notieren Ihren Zyklus lieber in einem Papierkalender, während andere Menstruationskalender online oder auf mobilen Applikationen verwenden.

Indem Sie die monatlichen Veränderungen notieren, werden Sie den Zeitpunkt Ihrer nächsten Periode viel besser berechnen können und werden sich der Gesundheitsbelange in Bezug auf Menstruation und Vagina bewusster. Genauso wie Ihr Zyklus einzigartig ist, wird auch die Methode zum Verfolgen des Zyklus von Frau zu Frau variieren.

Beachten Sie: Das Folgende ist rein informativen Charakters und stellt keine medizinischen Ratschläge dar oder ersetzt eine ärztliche Beratung. Bei gynäkologischen/medizinischen Bedenken oder Beschwerden in Bezug auf den Gebrauch von Frauenhygieneprodukten im Körperinneren sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.


Warum einen Kalender führen?
Scheidenflüssigkeit

Ein ganz eigener Zyklus!
Körperliche Symptome

Gefühle, Stimmung, und Bewusstsein

 

Warum einen Kalender führen?

Einen Kalender zu führen mag wie eine veraltete Praxis scheinen. Aber mehr und mehr Mädchen und Frauen erleben die vielen Vorteile, die das Führen eines Menstruationskalenders mit sich bringt.

Vergessen Sie dabei nie, dass jeder Zyklus anders ist. Einige von uns haben viertägige Zyklen, während andere siebentägige Zyklen haben. Einige von uns verspüren Irritationen und Krämpfe, während andere Menstruationsmigräne oder sogar beides erleben. Zusätzlich zu körperlichen Symptomen können Frauen auch Heißhungerattacken, Energieschübe, positiven Tatendrang und Kreativitätsphasen während eines Monats erleben. Obwohl nicht jedes Symptom unseres Menstruationszyklus angenehm ist, kann jedes Symptom Merkmale, die einzigartig für Ihren Zyklus sind, aufweisen.

Ihren Menstruationszyklus zu verfolgen verlangt nicht viel; schreiben Sie einfach die erlebten Symptome auf und nach einigen Monaten werden Sie einige generelle Tendenzen erkennen. Wir haben für Sie eine Liste von Symptomen zusammengestellt, die Ihnen durch regelmäßiges Notieren einige hilfreiche Einsichten in Bezug auf eine gesunde Menstruation liefern können.

Scheidenflüssigkeit

Ein wichtiger Bestandteil des Menstruationszyklus, über den oft nicht gesprochen wird, ist die Scheidenflüssigkeit. Scheidenflüssigkeit verändert sich im Verlauf eines Zyklus. Die Farbe und Konsistenz ändert sich und jede Veränderung zeigt etwas Einzigartiges über Ihren Zyklus an. Tatsächlich kann Ihnen dieses nasse, glitschige Gefühl, das Sie von Zeit zu Zeit fühlen, sehr wichtige Informationen über Ihre Gesundheit geben.

Viele junge Frauen haben Scheidenflüssigkeit, ohne zu verstehen, um was es sich handelt und denken, dass „dort unten“ etwas nicht stimmt. Wir möchten allen Divas sagen, dass Scheidenflüssigkeit ein natürlicher Prozess im Menstruationszyklus ist. Scheidenflüssigkeit ist sehr gut dazu geeignet um die Phase Ihres Menstruationszyklus zu bestimmen, in der Sie sind.

Viele Frauen wissen nicht, dass Scheidenflüssigkeit nicht nur hilfreich ist, um zu wissen, wann Sie schwanger werden können, sondern es kann auch ein genauer Indikator sein, wann Sie Ihre Periode bekommen. Eine Frau bekommt Ihre Periode normalerweise 2 Wochen (14 Tage) nach dem Tag, an dem sie ovuliert. Dieser Tag ist nicht für jede Frau der gleiche. Einige Frauen ovulieren am 14. Tag Ihres Zyklus, andere am 16. oder 18. Tag.

Ein ganz eigener Zyklus!

Scheidenflüssigkeit durchläuft Ihren eigenen Zyklus der Veränderungen während eines Monats.

Nach der Periode: Nach Ihrer Periode werden Sie einige Tage keine Scheidenflüssigkeit haben – was oft auch als trockene Tage bezeichnet wird.

Vor dem Eisprung: Wenn sich Ihr Körper auf die Ovulation vorbereitet, werden Sie bemerken, dass sich Ihre Scheidenflüssigkeit, die in der Regel gelb oder weiß ist, klebrig und gummiartig anfühlt. Je näher der Tag der Ovulation kommt, desto mehr werden Sie wahrnehmen, wie sich Ihre Scheidenflüssigkeit von einer „gummiartigen“ zu einer cremig weißen und gelben Flüssigkeit verändert. Diese Flüssigkeit kann sich auch sehr nass oder kalt anfühlen.

Während dem Eisprung: Wenn Ihr Östrogen-Spiegel seinen höchsten Stand erreicht, wird Ihre Scheidenflüssigkeit klar werden und einer „eiweißartigen“ dehnbaren Flüssigkeit ähneln. Diese Flüssigkeit zeigt an, dass der Eisprung stattfindet. Einige Frauen bemerken eventuell rote oder braune Spuren in der klaren Flüssigkeit; das hängt oft mit den Schmierblutungen in der Zyklusmitte zusammen. Zum Zeitpunkt des Eisprungs hat Ihr Östrogen-Spiegel seinen höchsten Punkt erreicht. Kurz danach werden Sie eine Verringerung in Ihrer Scheidenflüssigkeit bemerken aufgrund des steigenden Progesteron-Spiegels und Ihre Gebärmutterschleimhaut beginnt sich zu verdicken.

Bitte beachten Sie: Scheidenflüssigkeit, die Reizungen oder Brennen verursacht oder einen starken Geruch hat, kann ein Anzeichen von einer Infektion sein. Wenn diese Symptome auftreten, bitten wir Sie einen Termin mit Ihrem Arzt zu vereinbaren.

Körperliche Symptome

Heißhungerattacken, Krämpfe, empfindliche Brüste, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen zu notieren, kann Frauen ebenfalls helfen, Gesundheitsbelange während der Menstruation zu verstehen. Bei vielen Frauen können Aktivitäten und Ihre tägliche Ernährung körperliche Symptome auslösen oder deren Intensität verstärken. Darauf zu achten, wie oft und wie stark körperliche Symptome sind, kann Ihnen zeigen, wann es gut ist, auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten, die Zucker, Koffein, Milch oder Weizen enthalten. So erkennen Sie auch, wann Sie Sport machen sollten oder wann Ihr Körper eine Pause braucht.

Besuchen Sie unsere Webseite unter Alles über die Periode um Informationen über den Menstruationszyklus und einige einfache Tipps zur Linderung von Krämpfen oder PMS-Symptomen zu erhalten.

Gefühle, Stimmung, und Bewusstsein

Wussten Sie, dass Gefühle und Stimmungen zwei verschiedene Sachen sind? Gefühle beziehen sich auf ein Erlebnis, sie werden oft als Ergebnis von einem plötzlichen Ereignis gefühlt; als Reaktion auf etwas. Stimmungen sind der emotionale Zustand, in dem sich Leute befinden. Die Gefühle, die wir fühlen, bewirken oft, dass wir in einer bestimmten Stimmung sind. Es ist allerdings wichtig, das Gefühl, das uns in die gute oder nicht so gute Stimmung versetzt hat, zu identifizieren und dies in Verbindung mit unserem Menstruationszyklus zu bringen.

Wenn Sie bemerken, dass Sie an gewissen Tagen reizbarer sind, kann dies Ihnen helfen Situationen besser zu meistern und Sie können so beeinflussen, wie sie auf etwas reagieren wollen. Wenn Sie einen schlechten Tag haben, ist es nicht verkehrt sich zu Hause auszuruhen, anstatt mit Ihren Freunden auszugehen. So können Sie Energie tanken.

Auf Ihre Aufmerksamkeitspanne, Kreativität und geistigen Fähigkeiten zu achten kann Ihnen auch Hinweise geben, wie Ihre Stimmung und Ihr körperlicher Zustand von Ihrem Menstruationszyklus beeinflusst werden. Wenn eine Frau schmerzhafte Krämpfe und Müdigkeit aufgrund Ihrer Periode erlebt, ist ihre Aufmerksamkeitsspanne oftmals nicht so lang wie an Tagen ohne Krämpfe. Durch das Führen eines Kalenders kann eine Frau auf solche Effekte aufmerksam gemacht werden. Durch ausreichenden Schlaf, viel Trinken und eine eisen- und energiehaltige Ernährung (Eier, Rosinen, Blaubeeren, Studentenfutter oder Blattgemüse) kann eine Frau die zusätzliche Energie bekommen, um sich besser im Unterricht oder im Büro zu konzentrieren.

Kalender Einmaleins

Ihren Menstruationszyklus zu notieren ist sowohl einfach als auch leicht!

Wählen Sie einen Zeitpunkt aus um jeden Tag die Symptome Ihres Menstruationszyklus zu notieren (Stimmungsschwankungen, Ernährung, körperliche Symptome etc.). Schreiben Sie einfach die erlebten Symptome auf und nach einigen Monaten werden Sie generelle Tendenzen erkennen und mit dem neuen Wissen über Ihren Menstruationszyklus gestärkt sein!

Beginnen Sie noch heute mit einem dieser hilfreichen Online-Anwendungen einen Kalender!

 

 

MyMonthlyCycles.com ist eine Webseite, die kostenlose personalisierbare Anwendungen anbietet, um Ihren monatlichen Menstruationszyklus zu verfolgen. Diese einfache online Applikation, die von vielen mobilen Geräten unterstützt wird, bietet eine Vielzahl an Funktionen an; wie zum Beispiel Menstruationskalender, Fruchtbarkeitskalender, Benachrichtigungen, Monatstabellen, Verlaufsberichte und Berechnungsprogramme für Symptome in Bezug auf Menstruation, Eisprung und PMS. Diese leicht benutzbaren Anwendungen mit Ihrer einfachen Benutzeroberfläche stärken Frauen durch Information über den Zyklus und machen sie auf die Gesundheit während der Menstruation aufmerksam.

 

 

 

Pink Pad ist eine mobile Applikation, die Ihnen ermöglicht, auf Ihre Gesundheit während der Menstruation zu achten und sich durch eine eigene Community mit Frauen auf der ganzen Welt zu verbinden. Die Benutzeroberfläche ist ähnlich wie ein Kalender gestaltet und Pink Pad lässt sich somit einfach und sehr intuitiv bedienen. Pink Pad hilft Ihnen Stimmungen, Symptome, Gewicht, Temperatur und andere Abläufe in Bezug auf Menstruation zu verfolgen. Dazu können Sie mit einer weltweiten Community von Frauen zum Informationsaustausch und zur Unterstützung in Verbindung treten.